16. Oktober 2018

6. Juni 2018

English

Stereoskopische Untertitel im Stereoscopic Player

Inhalt

Einführung

Diese Anleitung erklärt wie man Untertitel zu stereoskopischen Videos hinzufügt und diese im Stereoscopic Player wiedergibt. Derzeit ist es nur möglich, Untertitel zu DivX- or Xvid-Videos im Übereinander-Format hinzuzufügen. Unterstützung für weitere Codecs und Formate ist für zukünftige Versionen des Stereoscopic Players geplant. Derzeit ist die Anzeige von Untertiteln nicht Aufgabe des Players, sondern diese müssen von einem Decoder eines Drittherstellers, konkret dem ffdshow MPEG-4 Video Decoder,  in das Videobild eingeblendet werden. Daher muss dieser anstelle des ursprünglichen DivX- bzw. Xvid-Codecs für die Wiedergabe  verwendet werden. Das folgende Kapitel erläutert alle notwendigen Konfigurationsschritte im Stereoscopic Player.

Playing Subtitled Videos

Zuallererst müssen Sie den ffdshow MPEG-4 Video Decoder downloaden und installieren. Achten Sie darauf, entweder die verlinkte oder eine neuere Version zu installieren, ansonsten werden stereoskopische Untertitel nicht unterstützt. Starten Sie anschließend den Stereoscopic Player und öffnen Sie die Decoder-Konfigurationsseite (Datei->Einstellungen->Decoder). Hinweis: Es wird mindestens Version 0.9 des Stereoscopic Player benötigt!

Erweitern Sie die Kategorie DivX Decoder oder Xvid Decoder (je nachdem welchen Codec Ihr untertiteltes Video benutzt), wählen Sie den DivX Decoder Filter oder den Xvid MPEG-4 Video Decoder aus und klicken Sie auf Löschen. Klicken Sie auf die nun leere Kategorie und anschließend auf die Schaltfläche Hinzufügen.

Wählen Sie den ffdshow MPEG-4 Video Decoder aus der Liste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche OK. Der Stereoscopic Player ist nun so konfiguriert, dass  ffdshow anstelle des ursprünglichen DivX- bzw. Xvid-Decoders verwendet wird. Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt zum Originaldecoder zurückwechseln möchten, löschen Sie einfach den ffdshow MPEG-4 Video Decoder und fügen wieder den Originaldecoder hinzu.

Öffnen Sie nun die stereoskopische Videodatei. Die Datei mit den Untertiteln sollte sich im selben Verzeichnis befinden und den gleichen Dateinamen wie die Videodatei haben (mit Ausnahme der Dateierweiterung). Nachdem die Videodatei geladen wurde wählen Sie im Menü Datei->Video-Eigenschaften->Filter. Haben Sie die bisherigen Schritte korrekt ausgeführt, dann sollte in der Liste der ffdshow MPEG-4 Video Decoder enthalten sein. Wählen Sie den entsprechenden Eintrag aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Details.

Zur Aktivierung stereoskopischer Untertitel müssen sowohl die Optionen Subtitles als auch Stereoscopic angehackt sein. Mit dem Schieberegler lässt sich die Parallaxe der Untertitel festlegen. Für die meisten Filme liefert ein Wert von 2 (für Übereinander-Layout mit rechtem Halbbild oben) oder -2 (für Übereinander-Layout mit linkem Halbbild oben) brauchbare Ergebnisse. Unter Umständen ist es notwendig die Schriftart zu ändern falls diese nicht alle Zeichen der Untertitelsprache darstellen kann (bei deutschen Untertitel nicht notwendig).

Authoring Subtitles

Es gibt viele verschiedene Untertitelformate für 2D-Videos, aber kein Format für 3D-Videos. Das empfohlene Format für stereoskopische Untertitel ist *.sub, aber auch dieses bietet keine speziellen, stereoskopischen Funktionen. *.sub-Dateien sind gewöhnliche ANSI-Textdateien, die mit jedem Texteditor, z.B. Windows Notepad bearbeitet werden können. Spezielle Editoren erleichtern die Arbeit, Subtitle Workshop ist eines dieser Tools. Das folgende Beispiel zeigt den Aufbau einer *.sub-Datei:

[INFORMATION]
[TITLE]Peter's Film
[AUTHOR]Peter Wimmer
[SOURCE]http://www.3dtv.at
[FILEPATH]
[DELAY]0
[COMMENT]
[END INFORMATION]
[SUBTITLE]
[COLF]&HFFFFFF,[STYLE]bd,[SIZE]18,[FONT]Arial
00:00:01.00,00:00:04.00
Das ist der erste Untertitel.

00:00:05.00,00:00:08.00
Das ist der zweite Untertitel.

00:00:10.00,00:00:13.00
Das ist der dritte Untertitel.

...